Deutsch
Salida del Sol
Umgebung
Außenansichten
Innenansichten
Preise
Kontakt / Anfrage
Wegbeschreibung
Casa Viva del Mar
Umgebung
Außenansichten
Innenansichten
Preise
Kontakt / Anfrage
Wegbeschreibung
English
Impressum

Die reizvolle Umgebung

Die Kanarischen Inseln sind durch Vulkanausbrüche vor Afrikas Küste entstanden. Die ältesten Formationen auf Lanzarote sollen bis zu 20 Millionen Jahre alt sein und veränderten das Landschaftsbild bis hin ins 19. Jahrhundert zu seiner heutigen Form.

Das Klima und die durch die Vulkanaktivität entstandene Beschaffenheit des Bodens lassen leicht den Eindruck entstehen, dass alles kahl und öde ist. Weit gefehlt. Wenn Sie die einzigartige Inselflora und -fauna auf Lanzarote interessiert, können Sie z.B. das Naturschutzgebiet Timanfaya im Südwesten der Insel besuchen.

Reizvolle Touren im Naturschutzgebiet bietet die Naturparkverwaltung "Red de Parques Nacionales" an. Die ganze Insel eignet sich aber auch hervorragend für Wandertouren an der Küste. Recht günstig ist es auch, ein Auto zu mieten.

Auch die beeindruckende "Cueva de los Verdes" (Die Höhle der Grünen) oder der "Jameos del Agua" (Vulkangrotte) sollten in Ihrem Urlaubsprogramm nicht fehlen. Regelmäßig finden dort  Führungen in verschiedenen Sprachen statt.

Ein besonderes Erlebnis erwartet Sie ganz in der Nähe Ihres Feriendorfes Charco del Palo. Der "Jardin de Cactus" (Kaktusgarten) beheimatet über 1450 verschiedene Arten von Kakteen und Sukkulenten. Er befindet sich an der Nordküste in Guatiza. Außerdem gibt es in allen Städten und Dörfern regelmäßige Wochenmärkte, teilweise auch Blumen-, Floh- und Kunsthandwerksmärkte.

Mehr über die kulturelle Entwicklung der Insel erfahren sie in attraktiven Museen - vom Bauernmuseum bis zum Museum zeitgenössischer Kunst. Auch architektonisch hat Lanzarote seinen eigenen Stil, eine ganz besondere Mischung aus kanarischen, maurischen und spanischen Einflüssen. Berühmte Künstler wie César Manrique haben hier ihre Spuren hinterlassen und bezaubern noch heute mit ihrer einzigartigen Baukultur. - Touristeninformationen und diverse auch deutsch- und englischsprachige aktuelle Veranstaltungsmagazine gibt es vor Ort.

An einer herrlichen Klippenküste im generell etwas grüneren Nordosten der Insel bei Mala liegt der FKK-Strand, das Nudistenzentrum der Insel. Eine kleine Bucht schützt die Nudisten vor dem rauhen Seewind und schließt an Charco del Palo an.